Beim Abendsportfest des Dresdner SC am 10.07. im altehrwürdigen Heinz-Steyer-Stadion gingen auch 3 Athleten unseres Vereins, sowie einer aus unserem Partnerverein LG Remscheid an den Start. Dazu kamen Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet, die nach der langen wettkampffreien Zeit eine Standortbestimmung suchten.

Im Sprintbereich überzeugte Alexander Kempe mit starken Leistungen. Beim 100 m-Lauf kam er in 11,68 s nah an seine Bestleistung (10.), der Sieger aus Potsdam lief dabei unter 11 Sekunden (10,94 s). Über 200 m gelang Alex mit 23,78 s ein neuer Rekord (11.). Bei den Männern und Frauen waren hier deutsche Top-Athleten wie Rebekka Haase (11,27 s / 23,09 s) und Deniz Almas (10,24 s) zu sehen. Einen beherzten Auftritt lieferte auch Jan Garweg von der LG Remscheid über 400 m in 52,29 s. Er trat unter anderem gegen den WM-Teilnehmer Marvin Schlegel (46,69 s) an.

Im Dreisprung hatte es Hannes Kretschmer in einem gemeinsamen Wettbewerb der U18 und der Männer mit dem Europameister Max Hess zu tun. Dieser lieferte einen guten Anschauungsunterricht für große Weite (16,71 m). Mit 12,11 m verfehlte Hannes seine Bestleistung nur um 2 Zentimeter, dies bedeutete am Ende Platz 7. Die Ergebnisliste zusammen mit Max Hess bleibt auf alle Fälle in Erinnerung.

Auch beim Speerwerfen wurde der Wettkampf zusammengefasst (U18/Männer/Frauen). Hier hatte sich Weltmeister Johannes Vetter angekündigt, dann aber 2 Tage vorher verletzungsbedingt abgesagt. Bei den Frauen setzte sich erwartungsgemäß Europameisterin Christin Hussong (LAZ Zweibrücken) durch. Bei schwierigen Windverhältnissen blieb sie mit 58,92 Metern allerdings hinter ihren eigenen Erwartungen zurück. Ähnliche Probleme hatte auch Vincent-Lukas Richter, dem es aber trotzdem gelang, die 40 m-Marke zu knacken (40,17 m). Am Ende reichte es sogar für den 4. Platz in der U18-Wertung.

Nationale Klasse beim Abendsportfest des DSC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.