LG Remscheid in Pirna

Resultierend aus der Städtepartnerschaft zwischen Pirna und Remscheid begann bereits im Jahr 1990 die Partnerschaft des LSV Pirna mit dem Sportverein LG Remscheid. 30 Sportler und deren Trainer begaben sich in diesem Jahr auf eine 10-tägige Trainings- und Wettkampfreise nach Remscheid.
„Wir betrachten uns als Pioniere der Freundschaft. Zählten wir doch zu den Ersten, die nach der Wende Bande und somit menschliche Kontakte knüpften.“, resümierte unser damaliger Vorsitzender Klaus Müller.
1991 erkämpften sich die Pirnaer Sportler 22 Siege beim Leichtathletiksportfest in unserer Partnerstadt und diese Tradition, einander bei Wettkämpfen zu besuchen, wurde in den Folgejahren fortgesetzt.
Nach 25 Jahren, in unserem Jubiläumsjahr 2015, erinnern wir uns sehr gern an die Jahre, wie alles begann und die gemeinsamen Erlebnisse bei Wettkämpfen sowie Besuchen. Dies nahmen wir zum Anlass, dies wieder aufleben zu lassen und eine Delegation nach Pirna einzuladen.
Das 42. Nationale Schülersportfest und die Tage mit einem vollgestopften Programm boten die ideale Möglichkeit, den Sportlern in positiver Erinnerung zu bleiben.
Eine Unterkunft für die 32 Sportler und 6 Betreuer war mit der Jugendherberge Pirna-Copitz schnell gefunden.
Bei einem Altstadtbummel, verbunden mit einer Stadtführung, wurde der Delegation unsere Stadt Pirna bei strahlendem Sonnenschein von der schönsten Seite gezeigt.
Ein zufälliges Treffen mit unserem Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke wurde für ein Foto vor dem Rathaus genutzt, das Gesehene vertieft sowie Fragen der Sportler über unsere Städtepartnerschaft beantwortet.
Nach dem Mittagessen in der Jugendherberge stand ein gemeinsames Training in unserem Stadion „Am Kohlberg“ auf dem Plan. Ganz in blau, mit einem extra für die 25 Jahre Partnerschaft unser beider Vereine gestalteten T-Shirt, war die Sportgruppe aus Remscheid unverkennbar das Highlight an diesem Trainingstag. Unter dem Moto „Sport verbindet“ war es der ideale Auftakt für den Wettkampf am Folgetag. Ein gemeinsames Erwärmen, verbunden mit einer kleinen Runde um unser schönes Stadion und die Trainingseinheit ließ erste Gespräche unter den Sportlern aufkommen und es wurden Kontakte geknüpft. Erste „Berührungsängste“ waren schnell vergessen.
Unser 42. Schülersportfest war für alle Beteiligten ein voller Erfolg und auch unsere Gastsportler fühlten sich jederzeit willkommen. Dies spiegelte sich auch in den Leistungen eines jeden Einzelnen wieder. In der Gesamtwertung erreichte die LG Remscheid Platz 5 und ließ sogar ihre Partnerstadt hinter sich. Unseren Glückwunsch dazu.
Die Nacht zum Samstag verlief nach den erbrachten Leistungen recht ruhig und es galt ja auch Kraft für den Wandertag zu tanken. Unser Ziel war die Bastei. Ein Dampfschiff brachte uns bei perfektem Wanderwetter nach Wehlen, wo dann der Aufstieg begann. Unser Wanderführer Steffen Tischendorf motivierte mit seiner eindrucksvollen Wanderroute jeden Einzelnen, die Sächsische Schweiz für sich zu entdecken und gemeinsam den Ausblick zu genießen. Auf der Bastei angekommen und fasziniert von der Einzigartigkeit des Elbsandsteingebirges wurden viele Fotos gemacht und am liebsten alle Felsen auf einmal erklommen. Auch der Rückweg durch die Schwedenlöcher zum Amselfall war jeden Meter oder besser jede Stufe wert. Der Amselfall brachte die willkommene Abkühlung und auf dem Rückweg wurde das Gesehene intensiv untereinander ausgewertet.
Mit der Bahn ging es dann zurück nach Pirna, wo auf jeden eine große Portion Eis als Belohnung wartete.
Der Besuch in Pirna wurde mit einem gemeinsamen Grillabend abgerundet. In der Jugendherberge wurde alles für die Teilnehmer vorbereitet und beim Grillen sowie Tischtennis spielen liesen wir noch einmal die fünf Tage Revue passieren. Voller Emotionen freuen wir uns auf ein Wiedersehen, spätestens am 26. September zum 23. Schülersportfest in Remscheid.
Vielen Dank an alle Sportler, Übungsleiter und ehemalige Mitstreiter für die Durchführung unseres Wiedersehens.

T-Shirt

(Christian Müller)

25 Jahre Städtepartnerschaft Pirna-Remscheid 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.