Am 16. März 2019 fand das traditionelle Hochsprungmeeting des TSV Cossebaude
erstmals in der DSC Halle in Dresden statt. Auf zwei Anlagen widmete sich dieser
Wettkampf ganz dem Hochsprung. Dabei starteten jeweils die jüngeren und älteren
Alterklassen der Mädchen und Jungen zusammen. Den LSV Pirna vertraten an diesem
Tag 7 Sportler. Diese hatten am Ende zwei Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille
im Gepäck.

In der W11 erlangte Amy den 2. Platz mit starken 1,26 m. Die knapp gerissenen
1,30m lassen erahnen, was diese Saison im Hochsprung noch möglich ist. Knapp am
Podest vorbei schrammte Clara (1,18m / 4. Platz). Emma-Luise (1,10m / 6. Platz)
und Kaya (1,10m / 7. Platz) freuten sich über neue Bestleistungen.
Leonard machte es in der M11 sehr spannend. Aufgrund der Fehlversuche nach
1,22m noch auf Platz 3 liegend, schaffte er als einziger die nächste Höhe (1,26m)
und beendete den Wettkampf auch zur großen Freude der Trainer als Sieger.

Für Florian war das Meeting eine gelungene Abwechslung, ist er doch sonst eher
über die Hürden oder im Ausdauerbereich am Start. Nachdem er sich bei den übersprungenen
1,18m unglücklich mit seinen Spikes am Bein verletzte, war die nächste
Höhe an diesem Tag nicht mehr drin. Trotzdem reichte es am Ende zu Platz 3.

Für Hannes war der Wettkampf in der M15 eine echte Herausforderung. Dies lag
aber weniger am Gegner, denn bei seinem Sieg betrug der Abstand zum 2. Platzierten
12 cm. Eher hatte er mit einer langen Wartezeit von fast 3 Stunden bis zu seinem
Einstieg in den Wettbewerb zu kämpfen. Zudem plagten Hannes in letzter Zeit kleinere
Verletzungssorgen. Die übersprungenen 1,66m sind so gesehen eine solide Leistung.

Alles in allem war es ein gelungener Abschluss der Hallensaison. Nun freuen sich
alle Athleten auf spannende Wettkämpfe im Freien. Dazu alles Gute und viel Erfolg !!

Karsten Henschel

LSV erfolgreich beim Hochsprungmeeting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.